• Claudia Haarmann

    In meiner therapeutischen Praxis und meinen
    Büchern geht es im Wesentlichen um ein Thema:

    Welche Auswirkungen haben frühe Bindungserfahrungen auf unser Leben und vor allem auf den Kontakt mit anderen Menschen?

    mehr
  • KONTAKTABBRUCH
    Kinder und Eltern,
    die verstummen

    Dieses Buch richtet sich an Töchter und Söhne, die mit dem Gedanken spielen, den Kontakt zu ihren Eltern abzubrechen, oder die in einer On-off-Beziehung mit ihren Eltern leben, vor allem aber an diejenigen, die den Kontakt bereits eingestellt haben. Dieses Buch ist auch für alle Mütter und Väter geschrieben, die den Rückzug ihres Kindes nicht verstehen, und die die Frage nach dem „Warum“ bewegt. mehr
  • Mütter sind
    auch Menschen

    Was Mütter und Töchter übereinander wissen sollten Welche Erfahrungen im Leben einer Frau machen sie zu der Mutter, die sie sind? Was macht die Beziehung zwischen Mutter und Tochter oft so schwierig? Und wie wirkt sich diese erste Beziehungserfahrung zwischen Mutter und Kind auf andere Beziehungen im Erwachsenleben aus? mehr

Leser Zitate

„Aus diesem Buch spricht viel Erfahrung und Sachverstand, gepaart mit Einfühlungsvermögen und dem Willen, zu helfen.“

Lebens|t|räume



„Endlich mal ein Buch, das die Mutter nicht als Superweib, selbstaufopfernd und ohne Fehler und Schwächen präsentiert. (...) Ein eindringliches Plädoyer, die Biografie der Mutter ernst zu nehmen und zu erforschen.“

AVIVA-berlin.de



„Claudia Haarmann stellt kein Patentrezept nach dem Motto, »in zehn Schritten zur perfekten Mutter-Tochter-Beziehung« auf. Sie formuliert vielmehr ein eindringliches Plädoyer, die Biographie der eigenen Mutter zu erforschen, Verständnis zu entwickeln und so eine Annäherung möglich zu machen.“

Junge Welt

Therapie

„Unsere Aufgabe ist es nicht, nach Liebe zu suchen, sondern einfach alle Hindernisse aufzuspüren, die wir der Liebe in den Weg gestellt haben.“
Rumi

Mein therapeutisches Angebot richtet
sich an Menschen, die:

  • In einem Eltern-Kind-Konflikt feststecken
  • Entspannungsschwierigkeiten haben
  • sich in akuten Krisen befinden (z.B. nach Trennung, oder
    traumatischen Erlebnissen)
  • häufig depressiv verstimmt sind
  • ihre Ressourcen d.h. ihre ganz persönlichen Kräfte spüren und nutzen möchten
  • ihr Selbstwertgefühl steigern wollen.


Methoden:

  • Arbeit mit frühen Bindungsthematiken nach Dr. Diane Poole Heller
  • Somatic Experiencing © Traumabewältigung nach Dr. Peter Levine
  • Körperorientierte Verfahren
  • Aspektarbeit z.B. Voice Dialog ,Arbeit mit dem ‚Inneren Kind ‘und dem ‚Inneren Kritiker’
  • Systemische Aufstellungsarbeit
  • Meditation und Entspannungstechniken
  • Beratungsgespräche zwischen Eltern und erwachsen Kindern